Unsere Abteilung Forschung und Entwicklung

Originelle Kreationen auf Wunsch

Leidenschaftliche Forschung

page-rd1Seit mehr als 80 Jahren brilliert unsere F&E-Abteilung durch ihre Innovationstätigkeit sowie die Fähigkeit, neue Herausforderungen anzunehmen.

 

Seit der Erfindung der Springform in den 1930er Jahren bis zu den neusten wegweisenden Technologien im Schokoladenuniversum, die bald das Licht der Marktwelt erblicken werden, stellt die F&E-Abteilung unser Know-how in den Dienst unserer Kunden, damit wir ihnen innovative Lösungen anbieten und sie fit für neue Märkte machen können. Momentan sind vier Agraringenieure in unserer F&E-Abteilung tätig.

 

Im richtigen Moment Neues kreieren

Datenblatt
Zwei Pilotproduktionslinien
Spitzentechnologie
Ein außergewöhnliches Know-how
Neuartige Kreationen
Unsere Chocolatiers entwickeln täglich neue Rezepte in unseren Labors und erfinden dank der Rheologie die Kunst, Schokolade zu überziehen, immer wieder neu, damit diese den Zweck, den Sie bestimmen, erfüllt.

 

Da unsere Ingenieure die Rezeptur sowie die Einstellparameter unserer Maschinen bestens beherrschen, sind sie in der Lage, ein rheologisches Profil zu erstellen, das auf Wunsch verändert werden kann und das Ihrer Schokolade die einzigartigen Eigenschaften gemäß Ihren Wünschen verleiht.

 

Bahnbrechende Innovationen gibt’s nicht wie Sand am Meer. Aber angesichts der grandiosen Innovationen, die am Standort Dijon das Licht der Welt erblickt haben, kann man den Ideenreichtum und die Bedeutung unserer Forscher erahnen.

 

Effizient entwickeln

page-rd2Bevor die Produktion in industriellem Maßstab in Dijon oder in Ihrer eigenen Fabrik erfolgen kann, reproduzieren unsere Ingenieure und Techniker die Herstellung Ihres gewünschten Produkts im Kleinen dank zwei modulierbaren Pilotproduktionslinien.
Die erste Linie hat zum Ziel, die Massenproduktion eines Schokoladenprodukts gemäß seinem rheologischen Profil zu simulieren.

 

Sie ist mit einer Knetmaschine, einer Walze und einer Miniatur-Conchiermaschine ausgestattet und dient dazu, die Körnigkeit der Schokolade, ihre Dickflüssigkeit sowie ihre Fließgrenze festzulegen, bevor zur Temperierung übergegangen wird, die dem fertigen Schokoladenprodukt seine Qualität verleiht.
Die zweite Produktionslinie kann individuell zusammengebaut werden, je nachdem, ob es sich um die Produktion von Riegeln, Bonbons, Trüffeln oder Tafeln handelt. Sie testet den Industrialisierungsprozess für unsere Kunden unter realen Bedingungen.